ig1760.ch

für Erhaltung einer nachhaltigen Ökologie und Lebensqualität in Basel

Was will die IG 1760 ?

Der Kanton Basel-Stadt erklärt in seinem Richtplan von 2009 : « Unsere Siedlungen sind (…) stark zerschnitten, so dass die einzelnen Lebensräume zu Biotopinseln werden. Korridore, die diese Inseln verbinden, sind für Tiere daher lebenswichtig. (…) Da der Kanton die einheimische Tier- und Pflanzenwelt nicht nur durch Erhaltung und Aufwertung ihrer Lebensräume zu schützen hat, sondern auch durch Gewährleistung ihrer Lebensraumverbindungen, ist er gehalten, entsprechende Massnahmen zu treffen. »

Schöne Worte, denen aber keine Taten folgen. Im Gegenteil : Der Kanton ist drauf und dran, im Widerspruch zu seinen eigenen Richtlinien, einen ökologisch wertvollen Grüngürtel hinunter zum Gundeli nachhaltig zu zerstören. Vernichtet wird damit ein Korridor für viele Vögel und Kleinsäuger zum Margarethenpark. Schon ist oberhalb der Wolfsschlucht ein ganzes Waldstück gerodet und dafür zwei Einfamilienhäuser in den steilen Hang gestellt worden. Nun sollen auch auf der Parzelle 1760 70 Bäume, darunter 52 schützenswerte fallen.

Für die Erhaltung dieser Grünzone setzt sich die IG 1760 ein und ermahnt damit den Kanton, seine eigenen Aussagen ernst zu nehmen !

Ansprechpersonen sind:

Thierry Bosshart (Kassier)
Lerchenstrasse 8
4059 Basel
Tel. 079 333 48 02

Christian Zingg (Päsident)
Dittingerstrasse 34
4053 Basel
Tel. 061 361 19 65

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vereinsadresse:

ig1760
c/o Th. Bosshart
Lerchenstrasse 8
4059 Basel

Postcheck Konto:

60-254423-9, ig1760, 4059 Basel
(IBAN: CH12 0900 0000 6025 4423 9,  BIC: POFICHBEXXX)

Vereinsstatuten ig1760>

Login Form